Geist

Vom Geist, das heißt, von meinen Gedanken, werden meine Gefühle bestimmt, und meine Gefühle produzieren körperliche Zustände. Mein Geist bestimmt mein Schicksal. Das beginnt damit, dass aus meinen Gedanken Worte werden und diese Worte zu Handlungen führen. Handlungen wiederum werden zu Gewohnheiten, und genau diese Gewohnheiten werden zu meinem Schicksal.
(von Clemens Kuby)

Energieblockaden, Bremsen, Widerstände, Hürden, Hindernisse kann man sich wie Steine in einem Bachbett vorstellen. Sie hindern das Wasser daran frei und gleichmäßig durch den Bach oder Fluss zu fließen.

In unserem Zusammenspiel von Körper-Geist und Seele können dies alte, prägende Verflechtungen, das Familiensystem, traumatisierende Erlebnisse, Schocks oder Verletzungen sein. Auch geglaubte Überzeugungen (Ego) sind uns oftmals im Weg, wir sind der Meinung das ist die richtige Spur und sehen überhaupt nicht mehr, dass es da ganz viele andere Abzweigungen gibt.

Bewusst oder unbewusst halten wir uns mit unserem bremsenden Mindset – unsere innere Haltung auf. Es stagniert und stockt, sobald wir allerdings beginnen so manchen Gedanken aus der Vogelperspektive oder von unten zu betrachten, eröffnen sich uns ganz neue Welten und wir können den eingeschlagenen Pfad verlassen oder verändern.

All diese Energieblockaden hindern das Qi daran gleichmäßig und ungehindert durch unseren Körper, Geist und Seele Einheit zu fließen. In irgendeiner Form machen sie sich bemerkbar. Es liegt an uns sie wahrzunehmen.